Sportzentrum Recklinghausen-Suderwich

Am 06. November 2017 hat der Sportausschuss der Stadt Recklinghausen der SG Suderwich den Zuschlag für den vierten Kunstrasenplatz der Stadt gegeben. Gebaut und fertiggestellt werden sollte das künstliche Geläuf im Jahr 2019.

Im Frühjahr 2018 wiederum verkündete die Stadt zur Verwunderung der Suderwicher sportbegeisterten, dass der Kunstrasenplatz aufgrund eines fehlenden, angepassten Bebauungsplans frühestens im Jahr 2021 fertiggestellt werden könne. Den Sachverhalt erläuterte Bürgermeister Tesche auf der Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins im März.

Damit die (Vor-)Arbeiten und Planungen dafür beginnen konnten, waren zunächst jedoch diverse Ausschüsse zu befragen die zustimmen mussten. Konkret waren dies:

  • Sportausschuss (21. März): Zugestimmt ✅
  • Ausschuss für Stadtentwicklung (4. Juni): Zugestimmt ✅
  • Haupt- und Finanzausschuss (11. Juni): Zugestimmt ✅
  • Rat (25. Juni): Zugestimmt ✅

Seit Anfang des zweiten Quartals 2018 Machbarkeitsstudie die im dritten Quartal 2018 fertiggestellt werden soll. Teil davon sind unteranderem Kampfmittel- und Naturschutzgutachten. Gleichzeitig wird in Gesprächen mit der Stadt ebenso erörtert wie das Sportzentrum Recklinghausen-Suderwich letztlich aussehen wird. Dafür haben Sportgemeinschaft und Förderverein der Stadt Recklinghausen in einem Termin Anfang Juni einen, in Zusammenarbeit mit KaBu-Consult, erstellten Plan des Sportzentrums an die Hand gegeben auf dessen Basis in den Folgetermin der konkrete Bebauungsplan erstellt werden könnte.

Stand: 17. Juli 2018